Einsatzmöglichkeiten

Eine Schmuckschrift kann sich auf Überschriften, ggf. auch nur auf den Titel beschränken. Ist bei gestalterischer Notwendigkeit aber auch für Fließtext und Innenseiten möglich.

Schriften als illustratives Stilelement

Wenn die Profilierung von Themen, Aktionen, Angeboten oder Einrichtungen es erfordert, kann – abweichend von den Hausschriften – eine andere Schrift als illustratives Stilmittel eingesetzt werden. Motivation sollte dabei nicht ein willkürliches „Mal was anderes“ sein, sondern die Wahl einer den Charakter der Veröffentlichung schärfenden Typographie. Eine formale Nähe zu den Hausschriften ist auszuschließen. Veröffentlichungen über das Web-to-print-Portal setzen den Einsatz der Hausschriften voraus. Das Presseamt berät hierzu gern.