Formulare und Dokumentenvorlagen

Wird ohne Markenhorizont gearbeitet, ist das hoheitliche Stadtlogo oben rechts zu positionieren. Größe und Abstand zum Seitenrand (oben und rechts) richten sich nach dem jeweiligen DIN-Format (s. 9.9 Formattabellen).

Für Produkte, die häufig kopiert oder gefaxt werden, eignet sich die Grobform des Stadtlogos (s. 7.1 Stadtlogo – Varianten)

Es sind die Hausschriften einzusetzen (Vesta / Chaparral oder Arial, s. 8.0 Hausschriften).

Bei technischen Zwängen, beispielsweise bei Vorlagen aus Fremdverfahren, sind andere Positionen des Logos und andere Schriften möglich.



Schlichte Informationsmedien

Ist der Markenhorizont nicht erforderlich bzw. technisch nicht umsetzbar (z. B.Word-Dokumente), ist das hoheitliche Logo einzusetzen. 

Word-Vorlagen mit Logo (DIN A4, A5 und lang) finden sich an städtischen Computern unter:
Datei › Neu › Meine Vorlagen › Stadt › Vorlage schlicht

Zum Tausch gegen das farbige Logo siehe Intranet 13 › CD › Fragen & Antworten › Vorlagen


Hoheitliches Logo

Schlicht schön – auch ohne Anschnitt

Nicht immer kann bis zum Seitenrand gedruckt werden (z. B. Bürodrucker, Kopierer). Trotzdem kann mit Markenhorizont und Moderationsraum gearbeitet werden – im Web-to-print-Portal. Darin erstellte Vorlagen können als Office-pdf ausgegeben werden. (Beim Druck ggf. auf Anpassung der Datei an das Seitenformat achten.) Bei Gestaltung ohne Portal muss das Layout angepasst werden. Dann endet der Moderationsraum am rechten Rand des Gestaltungsrasters und das Stadtlogo wandert 1 x nach links. Auch die Bühne wird durch das Gestaltungsraster begrenzt. So hat das Blatt quasi einen weißen Rahmen.